Shisha Kopf: Alles was Sie darüber wissen sollten (+Testsieger!)

Als Anfänger beim Rauchen fragen Sie sich vielleicht, welche Teile der Shisha besonders wichtig sind und welche Teile miteinander verbunden sind.

Der Kopf, manchmal auch Hut der Shisha oder Wasserpfeife ist wahrscheinlich der wichtigste Teil. Hier kommt der Tabak hinein.

Es gibt viele Arten von Shishas, bei denen die Verwendung immer ein wenig unterschiedlich ist. Teils wird im Kopf für den Tabak Alufolie eingesetzt. Das ist abhängig von den Materialien, aus denen der Hut oder Kopf gefertigt ist.

Shisha Kopf: So geht’s!

Shisha bar cool

Der Kopf der Shisha kann aus Kristallglas, Keramik, Metall oder auch aus Bimsstein gefertigt sein. Der Tabak wird in die Vertiefung gelegt, die sich im Kopf befindet.

Das Material unterscheidet ganz klar, wie der Kopf funktioniert. Sie können nicht bei allen Materialien gleich rauchen oder bei allen Materialien den Geschmack gleich genießen.

Ein Unterschied ist deswegen sehr wichtig. Beispielsweise ist Glas ein Material, bei dem weniger Beigeschmack entstehen kann. Auch wird dann keine Alufolie verwendet und die Reinigung ist weitaus einfacher.

Welche Köpfe gibt es für die Shisha?

Shishas

Sie finden im Handel etwa vier Arten von Köpfen, die angeboten werden. Sie müssen aber nicht unbedingt solch einen Shisha Kopf verwenden. Sie könnten auch welche mit “Früchte-Geschmack” verwenden, damit ein besonderes Aroma entsteht.

Gute Erfahrungen gibt es mit Orangen, Zitronen und auch mit Kiwis. Grundsätzlich zieht der Rauch vom Shisha-Kopf, in dem der Shisha-Tabak liegt, in die Rauchsäule.

Der Kopf muss deswegen eine gute Beschaffenheit aufweisen, damit der Rauch optimal zustande kommt und sich verteilt. Im Handel gibt es hierfür folgende Köpfe:

  • einen Standardkopf,
  • Einlochkopf,
  • Power-Bowl-Kopf und
  • einen Kaminkopf.

Zwischen den jeweiligen Shisha Köpfen bestehen leichte Unterschiede. Diese haben womöglich auch Auswirkungen auf die Hitze und den Geschmack.

So funktioniert der Standardkopf

Standardkopf

Der Standardkopf ist eine Lösung, die sich dem Namen nach sehr weit verbreitet hat. Es hat sich eingebürgert, weil es in dieser Form etwa fünf kleine Löcher im Kopfboden gibt, durch die der Rauch ziehen kann. Wie viele Dinge, hat auch dieser Standardkopf als Shisha Kopf einen Nachteil.

Es kann geschehen, dass die geschmolzene Melasse in die Rauchsäule hineinläuft. Die Reinigung der Rauchsäule benötigt dann entsprechend mehr Zeit. Für den Geschmack ist das glücklicherweise kein Nachteil. Nur ist das Schmelzen und Verlaufen kein deutlicher Nachteil.

Der Einlochkopf als klügere Lösung

Affen Shisha

Falls Sie nicht möchten, dass viel Melasse in Löcher läuft, dann ist der Einlochkopf die bessere Lösung. Für gewöhnlich kann hier keine Melasse in das Loch gelangen.

Sie müssen dann auch nicht so viel bürsten und säubern. Der Einlochkopf verfügt nur über ein Loch, wie der Name es andeutet. Das Loch liegt weit über dem Kopfboden erhoben.

Es ist deswegen beinahe so hoch, wie der Rand des Shisha Kopfes. Sie legen den Tabak auf dem Einlochkopf um das Loch herum und nicht auf das Loch.

Selten sind auch mehrere kleine Löcher im Zentrum des Hügels angebracht. Auch dann tropft der Tabak nicht in die Löcher. Auf dem Einlochkopf verteilt sich die Hitze nicht gut. Das Rauchen ist aber insgesamt länger möglich.

Kaminkopf

Diese Form des Shisha Kopfes ist aufwendiger gestaltet. Es gibt hier eine Kaminhaube und einen Tonkopf. Die Haube erzeugt eine gleichmäßige Hitze.

Eine Wirkung, wie in einem Kamin wird bei der Verteilung der Hitze erreicht. Hierdurch verbrennt der Tabak erst nach und nach. Es soll verhindert werden, dass der Tabak unregelmäßig verbrennt.

Power-Bowl-Kopf

Eine weitere Form von Shisha Kopf ist die PowerBowl. Sie kombiniert die beiden Arten Einlochtopf und Standardkopf miteinander. Der Shisha Kopf verfügt über eine leichte Erhebung und es gibt in der Mitte des Shisha Kopfes einige Löcher.

Um diese Löcher herum liegt der Tabak. Die Melasse kann auf Grund einer Erhebung nicht abfließen und die Hitze verteilt sich gut. Dieser Shisha Kopf ist durchaus eine sinnvolle Lösung, ähnlich dem Kaminkopf.

Viel Genuss mit dem Amy Deluxe Glassi Kristall-Set

Auf der Suche nach dem richtigen Topf für die Shisha könnte diese Variante aus Kristallglas eine elegante Lösung sein. Aber welche Art von Kopf wird hier genutzt, damit eine angenehme Wirkung entsteht?

Amy GlasSi Kristall Set mit Hitzemanagement | Schwarz | Shisha...
  • Amy Deluxe Glassi Kristall Set; Farbe: siehe Titel
  • Keine Alufolie mehr nötig - keine Asche im Tabak
  • Einloch-Glaskopf für optimale Hitze am Tabak
  • Das Glas nimmt keinen Geschmack an und kann problemlos gereinigt werden
  • Durch den Schutz aus Silikon kann der Kopf jederzeit angefasst werden

In diesem Fall kommt es durch einen Einloch-Glaskopf zu einer optimalen Hitze. Der Shisha Kopf garantiert, dass der Geschmack nicht negativ beeinflusst werden kann. Das Glas ist sauber und hygienisch. Auch die Reinigung erfolgt viel angenehmer.

Dieser Shisha-Kopf besteht aus Glas und verfügt über einen Silikon-Sockel. Es wird kein Kohlesieb für diese Variante verwendet, weil keine Melasse durch ein Loch tropfen kann.

Außerdem soll es keine Asche im Tabak geben, wobei keine Alufolie zum Einsatz kommt. Das bedeutet, dass Sie einen hohen Komfort in der Anwendung genießen. Diese Varianten haben folgende Abmessungen:

  • im Durchmesser etwa 8 cm,
  • mit Smokebox in der Höhe 16 cm und
  • in der Tiefe für das Tabakdepot etwa 2,5 cm.

Vorteile vom Vergleichssieger

Ein guter Shisha Kopf in einer geeigneten Form erzeugt den gewünschten Effekt für die Verbrennung des Tabaks. Sie sollten hier kein Risiko eingehen und eine schlechte Anschaffung tätigen, dasselbe gilt für die Shisha-Kohle.

Ein Kaminkopf ist möglicherweise die richtige Lösung, doch liegt es oft sogar nur am falschen Material. Achten Sie darauf, dass ein optimal geformter Kopf so gefertigt ist, dass negative Einflüsse diesen Vorteil nicht stören.

Glas könnte die richtige Lösung sein, damit gewünschte Effekte entstehen. Ein guter Shisha-Kopf aus einem geeigneten Material verhilft zu ausreichender Hitze und einer guten Verteilung des Rauches. Sie werden mit dem vorgestellten Kopf deswegen viel Freude haben und das Rauchen genießen können.

Nachteile vom Vergleichssieger

Ein weniger guter Shisha Kopf mit einem Loch ist keine gute Anschaffung. Sofern das Material die negativen Eigenschaften vermeiden kann, ist ein Shisha-Kopf grundsätzlich gut. Ein Einlochkopf aus schlechten Materialien wird besser gemieden.

Unser Shisha Kopf Fazit

Ein Fazit zum Shisha-KopfDas Amy GlasSi Kristall-Set ist ein Shisha-Kopf mit angenehmen Eigenschaften. Diesen Shisha Kopf empfehlen wir als einen Testsieger mit einem guten Geschmack.

Amy GlasSi Kristall Set mit Hitzemanagement | Schwarz | Shisha...
  • Amy Deluxe Glassi Kristall Set; Farbe: siehe Titel
  • Keine Alufolie mehr nötig - keine Asche im Tabak
  • Einloch-Glaskopf für optimale Hitze am Tabak
  • Das Glas nimmt keinen Geschmack an und kann problemlos gereinigt werden
  • Durch den Schutz aus Silikon kann der Kopf jederzeit angefasst werden

Das Rauchen mit Glas kann ein wenig leichter fallen. Geben Sie besser ein wenig mehr Geld für einen guten Kopf aus und genießen Sie damit mehr Geschmack über lange Zeit.

Sie werden nicht ständig neue Alufolie benötigen oder das Rauchverhalten ändern müssen. Die Anschaffung macht sich schnell bezahlt.

Schreibe einen Kommentar